Wir schauen auch auf die Umwelt


Unsere Röntgenbilder werden auf Papierbasis hergestellt, wir verwenden kein Filmmaterial und kein Plastik.
Die neuen Einstecktaschen werden aus Karton hergestellt. Das PEFC zertifizierte Material stammt aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern und kontrollierten Quellen.

Wir schauen auch auf die Umwelt
 

TELEIMAGING - Elektronischer Bildversand für ÄrztInnen


Der gesamte radiologische Arbeitsablauf findet bei uns volldigitalisiert statt. Sämtliche bei uns angefertigten Bilder (Röntgen- und Durchleuchtung, CT, Knochendichte sowie Mammographie und Ultraschall) werdern digital erfasst, bearbeitet, an die Befundkonsole versendet und anschließend in einem elektronischen Bildarchiv gespeichert. Sie stehen dort zum Vergleich für eventuele Kontrollen zur Verfügung.

Damit ist nun auch der elektronische Bildversand an behandelnde ÄrztInnen oder Krankenhäuser möglich.


Lesen Sie mehr >>
TELEIMAGING - Elektronischer Bildversand für ÄrztInnen
 

Nierenfunktions-Schnelltest


Im Zuge von CT-Untersuchungen kann es – je nach Fragestellung – notwendig sein, dass jodhältiges Röntgenkontrastmittel injiziert wird, bei Phlebographien und Urographien ist das fixer Bestandteil der Untersuchung. Diese Kontrastmittel können bei vorgeschädigten Nieren eine weitere Verschlechterung der Nierenfunktion bewirken. Um das zu vermeiden und das Risiko zu minimieren
  • erhalten unsere PatientInnen einen Fragebogen, um das individuelle Risiko abschätzen zu können
  • messen wir bei RisikopatientInnen unmittelbar vor der Untersuchung Nierenfunktionsparameter

Wir empfehlen eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr vor und nach Kontrastmittelgabe. Für Untersuchungen des Bauchraumes kommen Sie bitte nüchtern, das Trinken von Tee oder Wasser sowie die Einnahme der täglichen Medikamente ist aber erlaubt.
Nierenfunktions-Schnelltest